Vita

Stefan Matussek

1960 in Heidelberg geboren, lebt in Weinheim/Bergstraße; 1981-1986 Studium für Kommunikationsdesign an der FH Darmstadt, mit Praktika in München (Grafische Betriebe Oldenbourg), und Baden Baden SWF3 (heute SWR3); 1985 Aufenthalt in Rom; 1986-1988 Anstellung in internationalen Werbeagenturen, Frankfurt; seit 1988 freiberuflich tätig als Illustrator und Dipl. Kommunikationsdesigner; 1999-2001 Kunstförderverein Weinheim e.V., verantwortlich für Ausstellungsorganisation und kuratorische Tätigkeiten bei „Abbild und Inszenierung“ mit den Fotografen Olaf Martens und Jaroslav Poncar; 2000-2006 Projektentwicklung zur „Lokalen Agenda 21“ in Weinheim; seit 1999 Dozent für Erwachsenenbildung;
2003-2013 Fachlehrer an der Akademie für Kommunikation, Mannheim.

Ausstellungen: 1982 Künstlerbund Rhein-Neckar „Jugend gestaltet”; 1984 FH Darmstadt: Multivision „Zeichen”; 1986 FH Darmstadt: Gestaltungskonzept und Illustration eines Reisebegleiters für Italiens Hauptstadt Rom; 1991 125 Jahre Volksbank Weinheim „Selbstportraits” der Künstler der Volksbank Galerie; 1992 Johannis Gemeinde Weinheim: „Über die verblüffende Anwesenheit der Engel in unserer Zeit”; 1995 Ateliergespräch mit dem Kunstförderverein Weinheim e.V.; 1999 Cavaillon: Weinheimer Künstler ; 2000 Lutherstadt Eisleben: Weinheimer Künstler; 1989-2001 Kunstförderverein Weinheim e.V.: „Kunst aus Weinheimer Ateliers”; 2001 Volksbank Weinheim e.G.: Astra/Premiere World-Projekt mit fünf bemalten Satellitenschüsseln; 2002 Wanderausstellung der 13. Kreiskulturwoche des Rhein-Neckar-Kreis „Atelier & Künstler“; 2005 Illumination eines Wohnviertels in Weinheim „Licht in der unteren Hauptstraße“; 2006 Hegehof Ladenburg: Ku(h)nst hilft Kindern, bemalte Kuh-Plastiken zugunsten der Kinderkrebs Stiftung „Waldpiraten“, Heidelberg; 2007 Verleihung eines Kunstpreis zum Jubiläum „30 Jahre Kunstkreis Südliche Bergstraße Wiesloch-Walldorf e.V.“; 2009 Landratsamt Heidelberg: „Schulkunst Erde“, Projekt an Grund- und Realschulklassen; 2013/14 Landesarchiv Baden Württemberg, Karlsruhe: Entstehung der Unterrichtungstafeln auf der Autobahn A5 für die „Zweiburgenstadt Weinheim“; 2019 Museum der Stadt Weinheim: „Dialogmomente-Rollenspiele“; 2019 VHS-BB Weinheim: „Künstler der VHS stellen aus“; 2022 Projektförderung eines Stipendiums des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Zusammenhang der Corona-Pandemie.

Ankäufe: Regierungspräsidium Karlsruhe, Stadt Weinheim, und Private 

%d Bloggern gefällt das: